GESUCHT: TEAMPLAYER // ZUKUNFTSVISIONÄRE // SIEGERTYPEN

 

Ihr geht in die Q1 der gymnasialen Oberstufe?
Ihr arbeitet gern im Team und plant und realisiert gern gemeinsam Projekte?
Ihr möchtet gerne in den Businessluft schnuppern und einen Businessplan entwickeln?

Dann macht beim changes.AWARD unbedingt mit!

Um was geht es?

Der changes.AWARD ist ein Businessplan-Wettbewerb für SchülerInnen der Q1 aus Ratingen, Düsseldorf und der Region. Aufgabe ist die Konzeption eines innovativen Produktes, einer Dienstleistung oder eines Services. Diese Idee gilt es in Form einer fiktiven Firmengründung mit Hilfe eines Businessplans zu entwicklen und im Finale der Jury zu präsentieren.
 Dafür kann gerne auch ein fertiges Produkt oder einen Prototyp präsentiert, das ist aber keine Voraussetzung, um den Wettbewerb zu gewinnen.

Was ist das diesjährige Thema?

Das Thema des changes.AWARDs 2019 lautet „Society 5.0“.

Während wir in Europa vor allem über Industrie 4.0 sprechen, wo vor allem Maschinen vernetzt sind und miteinander kommunizieren, geht Japan einen Schritt weiter.
Denn dort stellt man sich schon heute neuen Herausforderungen, wie dem demographischen Wandel und der nicht aufzuhaltenden Digitalisierung. So sollen z.B. Roboter und künstliche Intelligenz zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen.

Weitere Infos findet Ihr hier: Society 5.0

Was könnt ihr gewinnen?

Eine hochrangige Jury aus Wirtschaft und Kultur wählt die Gewinner.
Auf diese warten dann tolle Preise

Alle Teilnehmer erhalten darüber hinaus ein Zertifikat,
welches die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse ausweist.

Warum mitmachen?

Das verraten euch die Schüler, Lehrer und Jury lieber selbst

„Vorstellungsgespräche
sind kein Problem 
mehr, mündliche Prüfungen,
einfach was klassisches aus
der Schule, meistern die Schüler
nachher sehr locker und
sind wirklich gut […]
vorbereitet auf ihre
weitere Zukunft

Rolf Steinweg
Lehrer am Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg, Ratingen

 

„Es ist ein tolles
Gefühl, wenn man im
Team arbeiten kann.
Man ist aufeinander
angewiesen und
muss
zusammenhalten“


Mara, Schülerin am Kopernikus-Gymnasium, Ratingen

„Die Qualität der
Präsentationen, die Qualität
der Ansätze und der Gedanken
und der Analyse, die ist auf
einem sehr, sehr hohem Niveau, […]
ich glaube, manch Profibetrieb
würde hier sehr, sehr blass
aussehen, wenn man die gegen-
einander antreten lassen würde
und das finde ich extrem
beeindruckend“ 

Andé Tünkers
Jurymitglied, Tünkers Maschinenbau GmbH

Wer kann mitmachen

Mitmachen kann jeder Schüler bzw. jede Schülerin der Q1 aus Ratingen, Düsseldorf und Umgebung. Ihr müsst  euch in einer Schülergruppe von 3-6 Teilnehmer zusammenfinden, um am Wettbewerb teilnehmen zu können. Findet außerdem einen Lehrer, der euch bei eurem Projekt unterstützt.

Jetzt mitmachen